Was ist ein Aktien-Split?

Stock-Picking vs ETFs

Ein Aktien-Split ist eine Maßnahme, die von einem Unternehmen durchgeführt wird, um die Anzahl der ausgegebenen Aktien zu erhöhen, während der Nennwert der einzelnen Aktie gleich bleibt. Dies bedeutet, dass der Marktwert der Gesellschaft insgesamt gleich bleibt, aber der Preis pro Aktie sinkt.

Beispielsweise könnte ein Unternehmen beschließen, einen 2-für-1-Split durchzuführen, bei dem jeder Aktionär zwei Aktien für jede einzelne Aktie erhält, die er bereits hält. In diesem Fall würde der Preis pro Aktie halbiert, aber der Aktionär hätte insgesamt doppelt so viele Aktien.

Aktien-Split

Es gibt verschiedene Gründe, warum ein Unternehmen einen Aktien-Split durchführen könnte. Ein häufiger Grund ist, dass der Aktienkurs des Unternehmens in der Vergangenheit stark gestiegen ist und möglicherweise als zu teuer angesehen wird. Ein niedrigerer Aktienkurs könnte für manche Anleger attraktiver sein und somit die Nachfrage nach den Aktien des Unternehmens erhöhen.

Ein weiterer Grund für einen Aktien-Split könnte sein, dass das Unternehmen möchte, dass die Aktien leichter handelbar sind, indem der Preis pro Aktie reduziert wird. Wenn der Aktienkurs zu hoch ist, könnten sich manche Anleger möglicherweise nicht leisten, ausreichend viele Aktien zu kaufen, um eine signifikante Beteiligung am Unternehmen zu erwerben. Ein niedrigerer Aktienkurs könnte diese Hürde senken und somit die Liquidität der Aktien erhöhen.

Ein weiterer möglicher Grund für einen Aktien-Split ist, dass das Unternehmen möchte, dass die Aktien für eine breitere Anlegerbasis erschwinglich sind. Wenn der Aktienkurs zu hoch ist, könnten sich nur wohlhabende Anleger leisten, in das Unternehmen zu investieren. Ein niedrigerer Aktienkurs könnte es auch für kleinere Anleger ermöglichen, in das Unternehmen zu investieren und somit die Eigentümerschaft zu diversifizieren.

Es ist wichtig zu beachten, dass Aktien-Splits Auswirkungen auf die Diversifikation eines Portfolios haben können und dass Anleger möglicherweise ihre Anlagestrategie anpassen müssen, um dies zu berücksichtigen.

Unternehmen kündigen einen Aktien-Split vorher an und legen ein Datum fest, an dem der Split wirksam wird. An diesem Tag werden die Aktienkurse an den Börsen entsprechend angepasst und die Aktionäre erhalten ihre zusätzlichen Aktien. Es ist wichtig zu beachten, dass Aktien-Splits nur für Aktien, die an der Börse gehandelt werden, relevant sind und dass sie keine Auswirkungen auf Aktien haben, die direkt von einem Unternehmen ausgegeben werden.

Was ist bei einem Aktien-Split zu tun?

Nichts. Aktionäre müssen die zusätzlichen Aktien nicht beantragen. Die Depot-Bank kümmert sich automatisch um die Bereitstellung der zusätzlichen Aktien. Aktionäre sollten nicht erschrecken. Am Tag des Aktien-Splits kann es vorkommen, dass der Broker bei der Aktie einen Verlust ausweißt, da sich beispielsweise der Kurs halbiert hat. Das ist jedoch nur eine Anzeige-Diskrepanz und kein wirklicher Verlust.

Welche Unternehmen führen Aktien-Splits durch?

In der Regel werden Aktien-Splits von Unternehmen durchgeführt, die an der Börse notiert sind, obwohl auch private Unternehmen Splits durchführen können. In solchen Fällen könnten die Splits jedoch komplizierter sein und möglicherweise die Hilfe eines Anwalts oder Steuerberaters erfordern.

Auch wichtig zu wissen ist, dass es bei einem Aktien-Split zu Veränderungen bei den Dividenden kommen kann, da die Dividende in der Regel pro Aktie berechnet wird und sich somit aufgrund der veränderten Anzahl der Aktien ändern könnte. Auch die Dividendenrendite ändert sich nicht.

Ein Aktien-Split wird in der Regel von den Unternehmensleitern oder dem Vorstand beschlossen und muss von den Aktionären genehmigt werden. Sobald der Split beschlossen wurde, werden die Aktionäre in der Regel über den Split informiert und erhalten eine Anzahl von Aktien, die dem Split entspricht. Die Aktien-Splits werden in der Regel von der Wertpapierbörse, auf der die Aktien des Unternehmens gehandelt werden, ausgeführt.

Es ist wichtig zu beachten, dass Aktien-Splits nicht für alle Unternehmen geeignet sind und dass es wichtig ist, die spezifischen Umstände eines Unternehmens und die Auswirkungen eines Splits auf die Aktionäre und das Unternehmen sorgfältig zu prüfen, bevor ein Split durchgeführt wird.

Zusammenfassung zum Aktien-Split

Insgesamt ist ein Aktien-Split eine Maßnahme, die von einem Unternehmen durchgeführt wird, um die Anzahl der ausgegebenen Aktien zu erhöhen, während der Nennwert der einzelnen Aktie gleich bleibt. Dies kann aus verschiedenen Gründen sinnvoll sein, wie zum Beispiel, um den Aktienkurs des Unternehmens attraktiver zu machen oder die Liquidität der Aktien zu erhöhen. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass ein Aktien-Split keine Garantie für zukünftige Erfolge eines Unternehmens darstellt und dass Anleger gründliche Due Diligence durchführen sollten, bevor sie in ein Unternehmen investieren.

Was ist ein Aktien-Split?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen