Unternehmen gründen: Wie einfach geht das?

Unternehmen gründen

Wie einfach lässt sich eine Firma in Deutschland gründen? Über dem Begriff „Firma gründen“ schwebt seit Jahren der Start-up Flair und der verträumte Gedanke, in schicken Büros in Sneakern an einer verrückten Software zu arbeiten. Dabei ist Unternehmen gründen viel mehr und viel einfacher. Jeder Betrieb, vom Restaurant über Reinigungsunternehmen bis zum E-Commerce Shop und Produzent von Waren, ist ein gegründetes Unternehmen. Wie einfach geht das?

Diese Serie an Beiträgen beschreibt, wie ich 2021 mein eigenes Unternehmen gegründet habe und zeigt, wie einfach und auch kostengünstig das geht. Erklärt wird die Gründung der achtbit GmbH von der Überlegung der Rechtsform bis zur Auszahlung des ersten Gehalts.

Die unten verlinkten Beiträge zeigen, was du bei der Gründung beachten musst und welche Aufgaben während und nach der Gründung problemlos selbst organisiert werden können. Ich möchte auch zeigen, dass du sehr oft keinen Rechtsanwalt, Steuerberater oder sonstige externe Hilfe benötigst. Diese Dienstleistungen werden dir auf deinem Gründungsweg oft teuer angeboten. Abschließend erfährst du, mit welchen Programmen und Dienstleistungen ich mein Unternehmen verwalte.

Unternehmen gründen: Wieso eigentlich?

Wieso eigentlich ein Unternehmen gründen? Es gibt viele Argumente eine eigene Firma gründen zu wollen. Beispielsweise möchtest du von Angestellten-Dasein in die Selbstständigkeit wechseln oder nebenher dein Hobby zum Beruf machen.

Ich habe mir mit meinem Blog randombrick.de ein passives Einkommen aufgebaut. Das Einkommen kann ich entweder zusammen mit meinem Gehalt als Angestellter versteuern oder als Umsatz in einem neu gegründeten Unternehmen verwenden und dort reinvestieren.

  • Die Versteuerung als Einkünfte aus selbstständiger Arbeit erhöht meinen persönlichen Steuersatz. Das ist schlecht, denn dann zahle ich noch mehr Steuern auf meinen Arbeitslohn.
  • Die Verwendung als Umsatz im Unternehmen bietet selbst bei niedrigen Umsätzen interessante Möglichkeiten wie den Vorsteuerabzug (Rückerstattung der Umsatzsteuer) beim Einkauf von Waren.

Schritte bis zur Gründung einer Firma

Von der Idee bis zur Gründung sind einige Schritte zu durchlaufen. Jeder Schritt wird in einem separaten Kapitel am Beispiel meiner Firma erklärt. Beachte dabei bitte zwei Dinge:

  1. In jedem Schritt kann man sich in epischer Tiefer verlieren ohne am Ende schlauer zu sein. Das ist nicht Ziel meiner Beiträge. Ziel ist ein schnelles Verständnis für den von mir gewählten Weg.
  2. Meine Entscheidung zu meinem Unternehmen mögen nicht für dich passen. Bitte hinterfrage meine Entscheidung und finde den für dich passenden Weg.

Wenn du ein Unternehmen gründen möchtest, durchläufst du mehrere Schritte und musst dir zu jedem Schritt Gedanken machen. Jeder Schritt klingt komplizierter als es ist.

Dieser Beitrag führt dich Anhand meines Beispiels durch die Gründung einer GmbH als Unternehmen mit anfänglich einem Gründer durch. Der Gründer ist zu Beginn auch der einzige Mitarbeiter. In den Beiträgen findest du alle notwendigen weiterführende Links.

Die Unternehmensgründung lässt sich beliebig verkomplizieren. Wenn du beispielsweise mit mehreren Gründern oder eventuell auch Geldgebern startest, ist dieser Beitrag nicht unbedingt für dich geeignet.

Unternehmen gründen: Was ist sonst noch wichtig zu wissen?

Wenn du ein Unternehmen gründen möchtest, dass erst einmal nur aus dir besteht, benötigst du die, oft teuer, angebotene Hilfe durch Rechtsanwälte, Steuerberater und Lohnbüros nicht.

Firma selbst verwalten:

Gerade kleine Unternehmen lassen sich mit geringem Aufwand und Kosten verwalten. Für kleine Unternehmen gibt es Software, die viele Leistungen eines Steuerberater oder Lohnbüros kostengünstig und automatisiert abbilden.

Ein eigenes Unternehmen gründen, egal ob als Haupteinnahmequelle oder zur Generierung von Nebeneinkünfte ist ein weiterer Schritt zur finanziellen Unabhängigkeit. Deine Firma und die damit erzielten Einnahmen ermöglichen es dir, dich von anderen Einkunftsarten zu emanzipieren und unabhängiger zu werden.

Als zweites finanzielles Standbein kannst du mit deiner Firma mehr Geld verdienen und lernst gleichzeitig neue spannende Themen kennen, die deinen persönlichen Wert am Markt der Arbeitnehmer erhöhen.

Unternehmen gründen: Wie einfach geht das?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben scrollen